08.01.2021

Sichere Reha in Corona-Zeiten: Hygieneregeln bieten Schutz

Die Maßnahmen sind unkompliziert umsetzbar, bieten aber effektiven Schutz vor der Ausbreitung des hochansteckenden Corona-Virus. Die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und der aktuellen Landesverordnung von Baden-Württemberg sind stets zu berücksichtigen. „Wenn wir aufeinander Rücksicht nehmen und die Corona-Regeln beachten, können wir uns alle besser schützen“, so der Hygienebeauftragte Dr. Georg Pawlik. Da jeder Kontakt von außen ein zusätzliches Risiko darstellt, werden Angehörige gebeten, die Besuche auf ein Minimum zu begrenzen. Auch bei der Durchführung der Therapien gelten coronabedingte Sicherheitsregeln, die optimalen Schutz gewährleisten. So wurden die Therapiegruppen auf sechs Personen pro Gruppe reduziert, um den geforderten Mindestabstand von circa 1,5 Metern einzuhalten.

„Wir bedanken uns für das Verständnis, das uns Patienten und Angehörige entgegenbringen. Es ist zum Wohle aller.“

- Dr. Georg Pawlik, hygienebeauftragter Arzt

Sicherer Check-in für Patienten

Vor der Aufnahme in die Klinik werden Patienten per Anruf zum Ablauf informiert. Am Tag der Ankunft müssen sie zunächst vor dem Eingang an der Sprechanlage die Klingel bedienen und sich kontaktlos beim Empfang anmelden. Ein Klinikmitarbeiter holt die Neuankömmlinge ab und begleitet sie nach dem Desinfizieren der Hände und der Selbstauskunft zu den wichtigen Covid-19-Fragen auf die Station.

Damit sich fremde Menschen nicht zu nah begegnen, ist die Wegeführung in allen Klinikbereichen gekennzeichnet. Besucher verlassen das Gebäude über einen Seitenausgang. Informationen zu den geltenden Hygieneregeln und zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes sowie Desinfektions-Spender sind überall gut sichtbar angebracht. Regelmäßiges Desinfizieren der Hände ist übrigens eine der wichtigen Hygienemaßnahmen in der Reha-Klinik, die hilft die Ausbreitung von Keimen und Viren wirksam zu verhindern. Werden die Hygieneregeln beachtet, lässt sich das Ansteckungsrisiko effektiv reduzieren.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Georg Pawlik

Dr. med. Georg Pawlik

Oberarzt der Fachklinik für Neurologie

MEDICLIN Reha-Zentrum Gernsbach