08.01.2021

Wertvolles leisten im Team Pflege

Im Pflegeberuf kommt es nicht nur auf medizinische Fachkenntnisse an. Hier zählen auch Qualitäten wie Einfühlungsvermögen, Zuwendung, Geduld und Zuhören- können. Es ist eine fordernde Tätigkeit, die dennoch Spaß macht und große Zufriedenheit mit sich bringen kann, findet Pflegedienstleiterin Karin Stumpf.

Sich täglich auf die individuellen Bedürfnisse und Lebenssituationen von Patienten einzustellen, gehört mit zu den Aufgaben der Kranken- und Gesundheitspflege. „Es sind die vielfältigen Aufgaben, die Möglichkeiten, Menschen auf dem Weg der Gesundung zu unterstützen, und das Teamwork mit Ärzten, Therapeuten und Verwaltung, die diesen Beruf sehr attraktiv machen.“ Die Pflegedienstleiterin des Reha-Zentrums Gernsbach weiß, wovon sie spricht. Seit fast 20 Jahren ist Karin Stumpf im Beruf und immer noch mit großer Begeisterung dabei. Lange war sie im Städtischen Klinikum in Karlsruhe tätig – zuletzt auf der neurologischen Intensivstation, wo sie ein 40-köpfiges Team leitete. Neurologie ist ihre große Leidenschaft. Die Tätigkeit als Fachpflegerin einer Stroke-Unit gab dafür den Ausschlag. Fachweiterbildungen zur Intensiv- und Anästhesiefachkraft sowie Hygienebeauftragten und die Weiterbildung zur Führungskraft folgten.

Spezialisierung wird gefördert

Was zeichnet die Pflege im Reha-Zentrum Gernsbach aus? „Sicher dass wir Reha und Akutpflege vereinen. Die Versorgung der Patienten nach akuten Ereignissen erfordert zu Beginn einen ausgeprägten Pflege- und Überwachungsbedarf. Nach und nach steht dann das Wiedererlernen von Aktivitäten des täglichen Lebens im Vordergrund.“ Übrigens: Wer sich in der Pflege in Gernsbach spezialisieren möchte, kann das in unterschiedlichen Fachrichtungen tun. Es gibt Wahlmöglichkeiten, je nachdem, in welchem Bereich man sich einbringen möchte. „Interessant ist, dass die Pflegekräfte zur Pflege mit therapeutischem, rehabilitativem Ansatz ausgebildet werden“, so Stumpf.

Vielfältige Aufgaben

Therapeutische Pflege, Hygiene, Prophylaxe, Wundversorgung, Medikamenten-Management und vieles mehr – Pflege ist ein abwechslungsreicher Beruf. Der Schicht- und Wochenenddienst bietet neben dem oft zitierten sozialunverträglichen Aspekt den Freiraum, private Dinge an Vor- oder Nachmittagen erledigen zu können. Auch Teilzeitarbeit ist leichter möglich als in anderen Branchen. „Wir bieten Mitarbeitern unterschiedliche Teilzeitmodelle an und unterstützen finanziell bei den Kinderbetreuungskosten“, erläutert Stumpf. Außerdem gibt es ein breites Angebot an beruflichen Gesundheitsmaßnahmen, wie Sport- und Therapieangebote für Mitarbeiter oder das Jobrad-Angebot MEDI-Bike.

„Unsere Mitarbeiter können an unterschiedlichsten Fortbildungen teilnehmen.“ Diese werden sowohl von der MEDICLIN Akademie als auch extern angeboten. Die Weiterbildungen finden während der Arbeitszeit statt und werden vom Unternehmen finanziert. Toleranz und Wertschätzung, Verbindlichkeit, Klarheit und Offenheit prägen die Atmosphäre im Haus. Und wer den Pflegeberuf erlernt, hat fundierte medizinische Kenntnisse, die auch im Privatleben sehr hilfreich sind.

Ihre Ansprechpartnerin

Karin Stumpf

Karin Stumpf

Pflegedienstleitung

MEDICLIN Reha-Zentrum Gernsbach